Arbeiten in der
Games-Branche

Auf dieser Seite haben wir dir Informationen zu allen wichtigen Themen rund um die Arbeit in der Games-Branche gesammelt. Finde heraus, welche beruflichen Möglichkeiten auf dich warten und erfahre mehr über die Besonderheiten der Spieleentwicklung.

Wer ist an der Entwicklung
von Computerspielen beteiligt?

Unsere Berufsbilder bieten dir einen Überblick über die vielfältigen Arbeitsfelder bei der Entwicklung digitaler Spiele. Sie zeigen dir, welche Fähigkeiten du dafür benötigst und wie dir ein Berufseinstieg gelingen kann. Klicke auf den Button und finde mehr heraus.

Daten und Fakten

„Die Spiele-Entwicklung ist ein unglaublich spannendes Arbeitsfeld an der Schnittstelle von Technologie und Kreativität. Bei uns entstehen die kreativen Digital-Experten von morgen“, sagt game-Geschäftsführer Felix Falk. „Als Games-Branche sind wir eine der innovativsten und dynamischsten Industrien und haben deshalb einen stetig hohen Bedarf an spezialisierten Fachkräften aus den Bereichen IT und Design ebenso wie Wirtschafts- oder Ingenieurswissenschaften.“

Seit 2012 liegt die Zahl der Beschäftigten in der Kultur- und Kreativwirtschaft bei konstant über einer Million. Doch nur ein sehr kleiner Teil davon arbeitet in der Games-industrie. Der game bezifferte die Zahl der Beschäftigten in der Spielebranche auf rund 11.000 per Stand Mai 2019. Sie sind entweder mit der Erstellung oder der Vermarktung von digitalen Computer- und Videospielen beschäftigt. Daneben gibt es viele Tausende Arbeitnehmer, deren Job mittelbar mit Games in Verbindung stehen. Dazu zählen beispielsweise Videospielredakteure, aber auch die Professoren der Games-Studiengänge an den Universitäten, die für Games zuständigen Referenten in der Politik oder auch die Mitarbeiter im Fachhandel. Bezieht man sie mit ein, dann steigt die Zahl der Menschen, die ihr Geld mit oder wegen Games verdienen auf rund 28.000 an.

#TeamDiversity

Wir als Games-Branche stehen für eine von Anerkennung und Wertschätzung getragene Gesellschaft und Games-Kultur, die individuelle Identität und die daraus resultierende Vielfalt respektiert. Wir wollen eine Branche, die frei von Vorurteilen und Diskriminierung ist, die respektvoll und wertschätzend mit allen Menschen umgeht – unabhängig von Geschlecht und geschlechtlicher Identität, Nationalität, ethnischer Herkunft, Religion oder Weltanschauung, Behinderung, Alter, Sprache sowie sexueller Orientierung und Identität.

Aus diesem Grund haben wir die Initiative ‚Hier spielt Vielfalt‘ - eine gemeinsamen Erklärung der deutschen Games-Branche für mehr Diversität - ins Leben gerufen. Wir wollen die großartige Vielfalt nach Kräften fördern und gemeinsam die Chancen nutzen, die sich daraus ergeben.

Die gamesmap

Die gamesmap ist ein Online-Verzeichnis der Games-Branche in Deutschland. Hier findest du auf einer interaktiven Landkarte alle Unternehmen und Institutionen der Games-Branche mit Sitz in Deutschland abgebildet.

Klicke auf "Zur gamesmap" und lass dich überraschen, welche spannenden Unternehmen der Games-Branche vielleicht auch in deiner Nähe zu finden sind.